Grafschaft-Schanze 1908 e.V.

Wilzenberger Sommerbiathleten holen Gold und Silber sowie 10 Top Ten – Plätze bei den Deutschen Meisterschaften

DSC07225-1024x683Beim Saisonhöhepunkt, den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon, zeigten die heimischen Athletinnen und Athleten einmal mehr, dass Sie national ganz weit vorne mitmischen.

Im sächsischen Altenberg wurden an 4 Wettkampftagen die besten Sommerbiathleten in den Disziplinen Sprint und Massenstart sowie in den Staffelwettbewerben ermittelt.

Das Trainerteam, bestehend aus Jan Chomse und Dieter Greitemann, war begeistert von den spannenden Wettkämpfen und den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge.

Bei optimalen äußeren Bedingungen (Temperaturen zwischen 20-25 Grad und Sonnenschein) hatten die Sportlerinnen und Sportler eine äußerst anspruchsvolle Crossstrecke zu absolvieren, bevor in der Biathlonarena die Schießeinlagen auf sie warteten.

 

Die Kombination aus Laufen und Schießen gelang am besten Ricky Krebs (Jugend männlich). Nach anfänglich leichter Nervosität bei seinem DM-Debüt im Kleinkaliber Sprint mit Platz 5 (4/4 Fehler), zeigte er im Massenstart eine sehr starke Leistung und holte sich den Vize-Meistertitel über 5km (2/1/3 Fehler). Er setzte die Forderung seiner Trainer sehr gut um, lief ein kontrolliertes Rennen und ließ sich durch seine Konkurrenten nicht aus der Ruhe bringen. „In der Schlussrunde war es nur noch mein Ziel, irgendwie die Medaille ins Ziel zu retten. Ich war total platt.“, zeigte sich Ricky sehr glücklich über seine gewonnene Silbermedaille.

DSC06820-1024x683

In der Jugend weiblich feierte auch Nadja Seidel ihr DM-Debüt und überzeugte mit Platz 8 im Sprintwettbewerb- Kleinkaliber. Mit dem Luftgewehr erkämpfte sie sich nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen Platz 6. „Ohne die Unterstützung des Teams und der Fans auf der letzten Laufstrecke hätte es wahrscheinlich nicht mehr zu einem Top 6 – Platz gereicht.“, strahlte Nadja im Ziel, womit im Vorfeld überhaupt niemand gerechnet hatte.

 

Enttäuschend lief es dagegen für Niklas Sommer. Nach Platz 5 im Vorjahr hatte er sich viel vorgenommen. Leider wollten die Klappen im Schießstand nicht richtig fallen, sodass am Ende ein guter 9. Platz im Sprint das beste Ergebnis für ihn war. „Nach meinen Vorleistungen im vergangenen Jahr sowie in der bisherigen Saison war eine Medaille mein Ziel. Schade, dass es in diesem Jahr nicht geklappt hat. Nächstes Jahr werde ich wieder angreifen.“, gibt sich der 19-jährige kämpferisch für die Zukunft.

 

Die beiden Routiniers, Sandra und Markus Lichte, erzielten in ihrer Altersklasse mit Platz 7 im Sprint (Sandra) und Platz 10 im Massenstart (Markus) hervorragende Ergebnisse. In diesem Jahr war es wohl vor allem ihre langjährige Wettkampferfahrung, mit der sie einige Konkurrenten unter Druck setzten und zu Fehlern am Schießstand zwangen.

 

Der letzte Wettkampftag war aus Wilzenberger Sicht wieder ein Highlight. Die seit diesem Jahr für den SCW startende Athletin Nina Winterkamp gewann mit der Damenstaffel im Kleinkaliber die Goldmedaille. Mit ihren Staffelkameradinnen Thordis Arnold (KKSV Meinerzhagen) und Jana Landwehr (BSGi Huckarde) wurde sie den hohen Erwartungen gerecht, sodass sich die drei über einen Start-Ziel-Sieg freuen konnten. Im Ziel zeigte Nina sich nur erleichtert. „Ein Medaillengewinn ist immer ein schöner Moment. Und im Team hat es noch mal eine besondere Bedeutung.“

 

Die Juniorinnenstaffel (Kleinkaliber) mit Nadja Seidel und die Juniorenstaffel (Luftgewehr) mit den Wilzenbergern Ricky Krebs und Niklas Sommer freuten sich zum Abschluss beide über den 5. Platz.

 

Das Fazit von Trainer Jan Chomse fiel entsprechend positiv aus. „Wir sind mit einem sehr jungen Team in diesem Jahr angereist. Insgesamt wurden unsere Erwartungen übertroffen, auch wenn sich der ein oder andere vielleicht etwas mehr erhofft hätte. Für die Zukunft werden wir unser Team hoffentlich weiter vergrößern, um gegenüber den Bundesländern  Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Sachsen konkurrenzfähig zu bleiben.

DSC06597-1024x683

 

 

Alle Ergebnisse:

 

Nadja Seidel, Altersklasse, Jugend weiblich

Platz 8 Kleinkaliber Sprint (4/2)

Platz 6 Luftgewehr Sprint (0/0)

Platz 5 Staffel Kleinkaliber (Westfalen) mit Konstanze Rosky und Frederike Grah (beide BSGi Huckarde)

 

Ricky Krebs; Altersklasse: Jugend männlich

Platz 5 Kleinkaliber Sprint (3km; 4/4)

Platz 2 Kleinkaliber Massenstart (4km; 2/1/3)

Platz 5 Staffel Luftgewehr (Westfalen) mit Niklas Sommer und Simon Jung (SC Rotenstein)

 

Niklas Sommer; Altersklasse: Junioren

Platz 9 Sprint Luftgewehr (2/1)

Platz 15 Massenstart Luftgewehr (2/4/2/4)

Platz 5 Staffel Luftgewehr mit Ricky Krebs und Simon Jung (SC Rotenstein)

 

Nina Winterkamp; Damen 2:

– Platz 12 Kleinkaliber Massenstart (5km;1/1/2/4)

– Platz 1 Staffel Kleinkaliber (Westfalen) (Damen Hauptklasse) mit Thordis Arnold (KKSV Meinerzhagen) und Jana Landwehr (BSG Huckarde)  / Favoriten, von Beginn an die Führung übernommen; sehr starke Mannschaftsleistung

 

Markus Lichte; Altersklasse: Herren 2

Platz 15 Sprint Luftgewehr (2/2)

Platz 10 Massenstart Luftgewehr (2/1/1/0)

Platz 11 Staffel Luftgewehr (Westfalen 2)

 

Sandra Lichte; Altersklasse: Damen AK

Platz 7 Sprint Luftgewehr (2/2)

Platz 11 Massenstart Luftgewehr (3/2/2/1)

 

 

 

 

Alle Ergebnisse mit Zeiten:

http://sommerbiathlon-altenberg.de/startseite/start-ergebnislisten/

javaversion1